Neues von Mainsite & aus dem ICO

NAMSA eröffnet Medizintechnik-Labor im ICO

US-Med-Tech-Firma startet Aktivitäten in Deutschland

Feierliche Eröffnung des NAMSA-Labors im ICO

Mit dem feierlichen Durchschneiden des Bandes eröffneten Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback (2.v.l.), Landtagsabgeordneter Berthold Rüth (rechts), NAMSA-Chairman John Gorsky (2.v.r) und Dr. Ulrich Gohlke gemeinsam die neuen Laborräume im Industrie Center Obernburg.

In seiner Ansprache würdigte Minister Bausback die Entscheidung von NAMSA für das ICO als Standort als wichtiges Signal für die Region. Dies unterstrichen auch Berthold Rüth und Mainsite-Geschäftsführer Andreas Scherhans: "Diese Entscheidung zeigt, dass die Region und auch das ICO international wettbewerbsfähig sind und auch gerade für Hightech-Unternehmen der Medizinbranche eine interessante Alternative zum Großraum Frankfurt darstellt... Wir werden alles dafür tun, damit NAMSA hier in Obernburg zu einer Erfolgsstory wird".

John Gorsky, Chef des mit Sitz in Ohio in den USA beheimateten Unternehmens NAMSA, hielt eine kurze Rückschau auf die 60jährige Unternehmensgeschichte. Aus kleinen Anfängen habe sich ein international erfolgreiches Unternehmen entwickelt, das vor allem auf dem amerikanischen Medizinproduktemarkt Maßstäbe setzt. Es erfülle ihn mit großem Stolz, dass im 60 Jahre des Bestehens hier in Obernburg auch das sechste NAMSA-Labor weltweit eröffnet werden könne.

Dr. Gohlke, Direktor der deutschen NAMSA-Aktivitäten dankte den vielen Helferinnen und Helfern, die dafür sorgten, dass die Errichtung des Labors erfolgreich durchgeführt werden konnte. Besonders dankte er seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und nicht zuletzt auch der Mainsite als ICO-Betreibergesellschaft, die ihn bei der Errichtung des Labors stets pragmatisch und unbürokratisch unterstützt hat.

Über das Unternehmen NAMSA:

1968 vom promovierten Biochemiker /Physiologen Theodore Gorski in Northwood/Ohio in den USA gegründet, war NAMSA das erste unabhängige Unternehmen weltweit, das sich ausschließlich auf die Prüfung medizinischer Geräte und Materialien konzentrierte, um somit die Sicherheit in der Anwendung auf den Patienten zu gewährleisten. NAMSA ist in acht Ländern auf vier Kontinenten mit etwa 1.000 engagierten Experten vertreten. Sie stellen ein umfassendes Dienstleistungsangebot für Kunden bereit und verbessern so die Anwendungssicherheit der Medizinprodukte und somit der weltweiten Gesundheitsversorgung.

Zurück