Neues von Mainsite & aus dem ICO

Bayerns Wirtschaftsminister Pschierer zu Gast im ICO

Aktuelle Entwicklungen des ICO im Fokus

Minister Pschierer (3.v.l.) im ASO-SKZ-Labor

Zu einem Kurzbesuch kam Bayerns Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer mit Landtagsabgeordnetem Berthold Rüth am 6. September ins Industrie Center Obernburg. Gesprächsthemen waren bei Mainsite die aktuellen Entwicklungen des Logistikprojekts, die Modernisierung der Energieerzeugung und die weiteren Entwicklungsaussichten in der Zukunft. Der Minister zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen und umfangreichen Projekten, die das ICO als modernes Industriecenter fit für die Zukunft machen. Aufsichtsrat Wolf Waschkuhn (erster v.l.) referierte über die Rolle des ICO als einzigem bayerischen Industriepark im Rhein-Main-Gebiet und erläuterte die Wichtigkeit des Standorts für die Region als bedeutendem Wirtschaftsfaktor, auch mit Blick auf Wachstum durch Neuansiedlungen auf dem ICO-Gelände.

Daran schloss sich eine kurze Besichtigung der Labors von ASO-SKZ im früheren Forschungsgebäude an. Geschäftsführer Dr. Gerald Aengenheyster erläuterte dem Gast die umfangreichen Planungen von ASO-SKZ für die Zukunft im ICO und welche Entwicklungsschritte vorgesehen sind.

Das Foto zeigt (v.l.) Wolf Waschkuhn (Aufsichtsratsvorsitzender der Mainsite), ASO-SKZ Geschäftsführer Dr. Gerad Aengenheyster, Bayerns Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer, ASO-SKZ-Mitarbeiter Peter Kümpel, Berthold Rüth MdL und ASO-SKZ-Betriebsleiter Dr. Alexander Haus.

 

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen