Neues von Mainsite & aus dem ICO

Logistikzentrum feiert Richtfest mit über 300 Gästen

Rohbauarbeiten in Kürze abgeschlossen - Biodiversitätsdach der Superlative entsteht

Mit dem traditionellen Richtfest begingen Bauherr Mainsite und ausführender Generalunternehmer Dreßler Bau am 4. April den Abschluss der Rohbauarbeiten für das neue ICO-Logistikzentrum. Über 300 geladene Gäste aus Nah und Fern - von Behörden, aus der regionalen Wirtschaft, den beteiligten Unternehmen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zur Mainsite-Gruppe gehörenden Unternehmen - erlebten eine stimmungsvolle und rundum gelungene Feier in der Halle 6 des neuen Areals. Nach dem von der Zwischendecke der Halle vorgetragenen Richtspruch durch Polier Burkard Ries und dem obligatorischen Zerschmettern des Glases wurde aufgrund des schlechten Wetters die Richtkrone in der Halle mit einem Großstapler an der Decke angebracht.

Anschießend sprachen Mainsite-Projektleiter Andreas Schneider und Dreßler-Geschäftsführer Hubertus Dreßler. Schneider betonte in seiner Rede die Bedeutung des gesamten Projekts als wichtigem Baustein für die Zukunftsfähigkeit des Industrie Centers Obernburg als seit 95 Jahren erfolgreichem Wirtschaftsstandort. Besonders dankte er allen Involvierten für das entgegengebrachte Vertrauen. Sowohl die Projektpartner als auch Behörden, Kommunen und die Nachbarschaft müssten davon überzeugt sein, dass man in der Lage ist, ein derartiges Großprojekt auch schultern zu können.

Weiter führte Schneider aus: "In seiner 95jährigen Geschichte hat sich das Industrie Center Obernburg immer als Nachbar und Partner der Region verstanden. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Daher wurden bei der Vergabe der Gewerke, wo immer es möglich war, einheimische Unternehmen berücksichtigt. Sie alle haben bis jetzt hervorragende Arbeit geleistet. Dafür möchte ich Ihnen allen, vom Geschäftsführer bis zum ausführenden Handwerker nochmals ganz herzlich danken" und "Für einen Standort wie das ICO gehört eine moderne Logistik zu den zentralen Zukunftsfaktoren. Mit dieser Investition leisten wir als Betreibergesellschaft Mainsite einen entscheidenden Beitrag dafür, dass der Standort als eines der wichtigen Wirtschaftszentren unserer Region für die heutigen wie für zukünftige Kunden attraktiv und für kommende Anforderungen gut aufgestellt ist."

Hubertus Dreßler erläuterte die Dimensionen der neuen Hallen als bislang größtem Logistikprojekt des Unternehmens. Alle Betonteile aneinander gereiht ergeben eine Länge von 11 km. Das Gesamtgewicht beträgt insgesamt 24.000 Tonnen. Dreßler bedankte sich für das in seine Firma gesetzte Vertrauen als Generalunternehmen und wünschte den Betreibern viel Erfolg nach Fertigstellung der gesamten Anlage.

Nach dem offiziellen Teil spielte das ICO-Werkblasorchester unter Leitung von Lothar Gruza zur Unterhaltung der Gäste während des Imbisses. Interessierte konnten sich die bereits fertiggestellten Hallen anschauen.

Bayerns größtes Gründach!

Noch etwas Zeit erfordert die Fertigstellung des Biodiversitäts-Gründachs auf den Hallen. Es wird eine Kernzone haben, die erfahrbar macht, wie das Gründach einen ökologisch ähnlich wertvollen Lebensraum darstellt, wie auf dem Boden. In den Außenbereichen liegt der Fokus auf dem nachhaltigen Ökosystem, in dem Tiere und Pflanzen einen biodiversen Lebensraum finden. Dazu entstehen verschiedene Hügel, Totholzbereiche und Tümpel, um die verschiedenen am Erdboden vorkommenden Bio-Zonen abzubilden. All dies wird durch einen Rundweg begehbar gemacht und die künftigen Besucher erleben dort oben ein Stück Natur, wie sie es so noch nie gesehen haben. Für die künftigen Nutzer des Logistikzentrums, einige sind heute hier, bedeutet dies, dass sie neben der effizienten und sicheren Lagerung ihrer Produkte und Waren in den modernen Hallen auch ein gutes Stück weit nachhaltige Logistik betreiben.

Fotos vom Richtfest:

 

 

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen