Neues von Mainsite & aus dem ICO

Natur und Industrie im Einklang: Storchenpaar nistet im ICO

Meister Adebar auf seinem Nest

Für Naturliebhaber und Vogelfreunde ist es schon eine kleine Sensation: Nach der letzten Sichtung vor etwa 60 Jahren brütet in diesem Frühling erstmals wieder ein Storchenpaar im Landkreis Miltenberg. Als Domizil haben sie sich das Industrie Center Obernburg ausgesucht, den größten Industriekomplex der Region. Dort übernahmen sie das frühere Nest eines Graureihers auf einer Schwarzkiefer. Die Rückkehr des Storchs zeigt auch, dass Industrie und Wildtiere gedeihlich nebeneinander existieren können. Denn das Storchenpaar hätte in der Region jede Menge Auswahl an anderen Standorten gehabt.

Laut eines Fachmanns traf das Storchenpaar mit seiner Standortwahl eine gute Entscheidung. Denn das Nahrungsangebot dort ist gut, sodass für die noch nicht geschlüpften Jungvögel gute Chancen bestehen. Aufmerksame Beobachter können beim Gang über das Standortgelände die majestätischen Vögel mit dem schwarz-weißen Gefieder und den typischen roten Beinen manchmal im Flug beobachten.

Ob die Anwesenheit der Störche bei den Standortbeschäftigten des ICO besondere Frühlingsgefühle weckt und den Kindersegen positiv beeinflusst bleibt abzuwarten und wird sich erst in einigen Monaten zeigen…  

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen