Neues von Mainsite & aus dem ICO

PHP Fibers: Unternehmen und Beschäftigte spenden gemeinsam 35.000 Euro für regionale Hilfseinrichtungen!

Mit dem stolzen Betrag von insgesamt 35.000 Euro überraschte die PHP Fibers GmbH, größtes Unternehmen im Industrie Center Obernburg, verschiedene caritative Einrichtungen. Ein fantastisches Zeichen der Verbundenheit und der Solidarität mit den Schwächsten in unserer Gesellschaft setzten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PHP Fibers: Durch persönliche Spenden verdoppelten sie den vom Unternehmen bereitgestellten Betrag von 17.500 Euro - trotz Corona und Kurzarbeit!

Das Unternehmen PHP Fibers gehört zum thailändischen Indorama-Konzern IVL. Indorama stellte bei Ausbruch der Corona-Pandemie einen Fonds von 2,5 Mio. Dollar für weltweite Hilfsmaßnahmen bereit. Jeder der über 100 Unternehmensstandorte benannte regional tätige Institutionen und Hilfseinrichtungen, an die die Gelder gespendet werden sollen. So ist sichergestellt, dass die einzelnen Beträge direkt den Betroffenen vor Ort zugutekommen.

Die erste Spende (Foto oben)erhielt am 29. Juni 2020 der Verein „Grenzenlos für Obdachlose und Arme e.V.“ in Aschaffenburg. Die von Aschaffenburger Bürgern getragene Hilfsgemeinschaft unterstützt regional von Armut betroffene Menschen. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und sorgt dafür, dass jeder gespendete Betrag zu 100% an bedürftige Menschen ausgegeben wird. Der Verein leitet dafür vier große Hilfsprojekte: das Café Grenzenlos, das Kaufhaus Grenzenlos, das Kindernest und eine Sozialberatung. PHP-Betriebsleiter Thomas Rasch übergab die Spende an den stellvertretenden Vorsitzenden von Grenzenlos e.V., Dr. Hermann Ammerschläger (rechts), der den Scheck hocherfreut in Empfang nahm. Beim anschließenden Rundgang durch das Kaufhaus Grenzenlos erläuterte Dr. Ammerschläger die überwiegend auf Spenden basierende Arbeitsweise von Grenzenlos, woher die verschiedenen Waren, vor allem Lebensmittel, kommen und wer dort als bedürftige Person zu günstigsten Beträgen einkaufen darf.

Ebenfalls mit einer Spende bedacht wurde am 2. Juli 2020 die „Stiftung Hilfe in Not“ in Obernburg. Aus den Händen von Martin Moro, Bereichsleiter bei PHP Fibers, erhielt der Stiftungsvorsitzende Dr. Eberhard Kroth (links) den Scheck zur Unterstützung von Menschen überreicht, die im Landkreis Miltenberg unverschuldet in Not geraten sind. Die Stiftung hilft bei plötzlichen schweren Schicksalsschlägen wie z.B. Brandschäden, Familiendramen, Unglücksfällen und ähnlichem. Seit Gründung der Stiftung werden die eingehenden Spendengelder nach sorgfältiger Prüfung des jeweiligen Einzelfalls durch den ehrenamtlich tätigen Stiftungsrat an wirklich unterstützungsbedürftige Personen weitergeleitet, die auf andere Weise keine Hilfe erhalten würden.

Begeistert zeigte sich ebenfalls am 2. Juli 2020 die Vorstandschaft von „Herzmensch e.V.“ aus Waldaschaff unter der Leitung von Stefanie Fröhlich (dritte v.r.), an die PHP-Geschäftsführer Jochen Boos (dritter v.l.) ge­meinsam mit Betriebsleiter Thomas Rasch (Mitte) den Spendenscheck übergab. Gegründet im Jahr 2016, unterstützt der Verein Herzmensch e.V. Menschen und Familien, bei denen das normale Leben plötzlich aus den Angeln gerät, z.B. durch Krebserkrankungen eines Elternteils, schwere Erkrankungen von Kindern, plötzliche Todesfälle und damit verbundene finanzielle Nöte, wenn plötzlich Angehörige zuhause gepflegt werden müssen oder wenn sich andere Schicksalsschläge ereignen. Die über 70 Mitglieder des Vereins Herzmensch arbeiten alle ehrenamtlich neben ihren normalen Berufen.

Mit einer weiteren Zuwendung bedacht wurde der „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Miltenberg“ am 3. Juli 2020. Er begleitet und unterstützt mit seinen ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern in ihrem häuslichen Umfeld. Gerade diese Kinder leiden aufgrund von Corona besonders unter den bestehenden Kontakteinschränkungen und können kaum betreut werden. Viele der Kinder haben einen angeborenen und unheilbaren Gendefekt, der erst nach einigen Lebensjahren in Erscheinung tritt und zu einem frühen Tod führt. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet kostenfrei die gesamte Familie von der ersten Diagnose bis über den Tod des erkrankten Kindes hinaus. Martin Moro übergab den Spendenscheck an Katja Neuberger-Ebert, die den Betrag zur Unterstützung ihrer wichtigen und von Außenstehenden oft kaum wahrgenommenen Arbeit gerne in Empfang nahm.

Eine weitere Spende erhielt die Lebenshilfe im Landkreis Miltenberg e.V. am 6. Juli 2020. Die Lebenshilfe ist die Trägerin zahlreicher Institutionen im Landkreis wie die Richard-Galmbacher-Schule und heilpädagogische Tagesstätte für Kinder mit Handicaps in Elsenfeld, die Frühförderstellen in Elsenfeld und Miltenberg, der familienentlastende Dienst sowie verschiedene Wohnheime mit betreutem Wohnen. Gerade diese Einrichtungen sind durch die Corona-bedingten Kontaktsperren besonders in ihrer sozialen Arbeit eingeschränkt. Umso dankbarer war erster Vorsitzender Dr. Reinfried Galmbacher (rechts) für den von Martin Moro überreichten Scheck zur Unterstützung der Arbeit für und mit behinderten Menschen.

Die am 10. Juli 2020 von Betriebsleiter Thomas Rasch (dritter v.r.) übergebene Spende erfolgte mit tatkräftiger Unterstützung der Firma Westarp KG aus Aschaffenburg, die von Gerhard Lebert (dritter v.l.) vertreten wurde. Empfänger war die „Lebenshilfe Schmerlenbach e.V.“ in Aschaffenburg, für die Jutta Oster (zweite v.r.) den Scheck in Empfang nahm. Die Lebenshilfe Werkstätten e.V. Schmerlenbach unterstützt Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Rund 680 Menschen in den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg erhalten Hilfestellung, damit sie möglichst selbstbestimmt leben können. Dies geschieht in Wohnheimen, in Werkstätten und Tagesförderstätten, je nach Erfordernis und Schwere der geistigen und/oder körperlichen Behinderung. PHP Fibers unterstützt hier schon länger durch die Beschäftigung von Menschen mit Handicap im Produktionsbetrieb an geeigneten Arbeitsplätzen. Stellvertretend für diese Beschäftigten nahm auch Daniel Odenwald (ganz links), der schon fast 10 Jahre bei PHP beschäftigt ist, an der der Spendenübergabe teil.

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen